Deutschkurs anders: Neue Methoden zum Lernen boosten den Erfolg beim Verstehen und verstanden werden!

In Zusammenarbeit zwischen dem AMS Bischofshofen, dem Unternehmen Trenkwalder, dem technischen Ausbildungszentrum Mitterberghütten (TAZ) und #JoPhiTV findet zur Zeit ein Deutschkurs statt, den es in dieser Form noch nie gab. Ziel ist es, innerhalb von wenigen Wochen, mit Hilfe der speziell dafür entwickelten Lernmethoden, das A2-Niveau (oder sogar mehr) zu erreichen, um einerseits die Basis für Chancen am Arbeitsmarkt zu schaffen und zu erweitern und andererseits durch eine spezielle, technische Ausbildung, Fachkompetenzen zu erlangen.

In Kooperation mit JoPhiTV, FS1 – freies Fernsehen Salzburg und dem Unternehmen Boinx.com (Software: mimoLive), werden dabei Lernmethoden möglich, die ein regulärer Deutschkurs keinesfalls bieten kann.

Neben der Erweiterung des Wortschatzes, sehen sich viele Teilnehmende mit der Herausforderung konfrontiert, dass sie vieles in ihren Muttersprachen noch nicht zum Ausdruck bringen können. Speziell entwickelte Methoden erleichtern den Umgang mit diesem Phänomen und legen die Grundlage für besondere Projektarbeiten, denn plötzlich sind Teilnehmende beispielsweise für den reibungslosen Ablauf einer ECHTEN TV-Talk-Sendung verantwortlich und müssen, über die sprachbezogenen Phänomene hinaus, für sich Strategien entwickeln, die ihnen den Erfolg ermöglichen und sichern.

Ab dem 13. Juni 2019, Ausstrahlung im TV:

Die ganze Sendung zum Nachsehen.

Eine Methode erlaubt es, innerhalb von kürzester Zeit, sehr viele Informationen zu einem Spezialthema erarbeiten und erlernen zu können:

Dieser Auszug zeigt das Material, welches als Vorbereitung zur TV-Talk-Show entstanden ist. Was die TNs bis zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht wussten, war, dass sie die Talk-Show auch moderieren werden und auf Live-Reaktionen von echten Internet-Zuseher*innen reagieren werden müssen.

Im-Bild-Korrekturen ermöglichen zusätzlich, die Wortstellung und andere grammatikalische Irrtümer erkennen und verstehen lernen zu können.

„Eine Stunde lang, ohne spezieller Vorgaben, live über ein Spezialthema in einer Fremdsprache zu sprechen – und das vor laufender Kamera – ist eine große Herausforderung. Eine noch viel größere, als es je bei einer münsdlichen A2-Sprachprüfung sein könnte.“, so Johannes Hinterberger, einer von zwei Sprachtrainer*innen, „Nervosität trägt dazu bei, fallweise auf die muttersprachliche Grammatik zurückzugreifen. Herausforderungen, wie diese, tragen allerdings dazu bei, Nervositäten und Unsicherheiten vor Prüfungssituationen gar nicht erst aufkommen zu lassen und regen gleichzeitig dazu an, vor einem Handeln zu denken.“

2019: KW 24/25 – Der offizielle Wochentrailer vom Fernsehsender

In wenigen Wochen wird es ein weiteres, multimediales Talk-Show-Projekt zu einem Weiteren Spezialthema geben, bei dem – im Vergleich zu den vorherigen Videos – eine Verbesserung der Sprachkenntnisse, sowie die Verbesserung beim Verstehen, eineindeutig und unmittelbar messbar werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.